Wer kennt das nicht! Jeden erwischt es mal!  ⇒  K R A N K !  ⇒ Arbeitsunfähigkeit

Arbeitsunfähigkeit liegt vor, wenn ein Arbeitnehmer auf Grund von Krankheit seine zuletzt vor der Arbeitsunfähigkeit ausgeübte Tätigkeit nicht ausführen kann.

Bei der Beurteilung der Arbeitsunfähigkeit, ist darauf abzustellen, welche Bedingungen die bisherige Tätigkeit konkret geprägt haben, so dass es unbeachtet bleibt, ob der Arbeitnehmer noch in der Lage ist, eine sonstige Tätigkeit (z. B. Verweisungsberufe – Umsetzung am Arbeitsplatz usw. ) zu verrichten.

Eine Arbeitsunfähigkeit liegt auch vor, wenn auf Grund eines bestimmten Krankheitszustandes, der für sich allein noch keine Arbeitsunfähigkeit bedingt, absehbar ist, dass aus der Ausübung der Tätigkeit für die Gesundheit oder die Gesundung abträgliche Folgen erwachsen, die Arbeitsunfähigkeit unmittelbar hervorrufen.

Im Weiteren haben wir für Euch mal die relevanten Rechtsgrundlagen zur Arbeitsunfähigkeit hier zusammengestellt:

Die wichtigsten Paragrafen zur Arbeitsunfähigkeit sind im SGB V – Krankenversicherung - verankert:

  • § 2 SGB V Leistungen
  • § 12 SGB V Wirtschaftlichkeitsgebot
  • § 44 SGB V Krankengeld
  • § 45 SGB V Krankengeld bei Erkrankung des Kindes
  • § 46 SGB V Entstehen des Anspruchs auf Krankengeld
  • § 47 SGB V Höhe und Berechnung des Krankengeldes
  • § 47b SGB V Höhe und Berechnung des Krankengeldes bei Beziehern von Arbeitslosengeld, Unterhaltsgeld oder Kurzarbeitergeld
  • § 48 SGB V Dauer des Krankengeldes
  • § 49 SGB V Ruhen des Krankengeldes
  • § 50 SGB V Ausschluss und Kürzung des Krankengeldes
  • § 51 SGB V Wegfall des Krankengeldes, Antrag auf Leistungen zur Teilhabe
  • § 73 SGB V Kassenärztliche Versorgung
  • § 74 SGB V Stufenweise Wiedereingliederung
  • § 92 SGB V Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses
  • § 106 SGB V Wirtschaftlichkeitsprüfung in der vertragsärztlichen Versorgung
  • § 275 SGB V Begutachtung und Beratung
  • § 276 SGB V Zusammenarbeit
  • § 295 SGB V Abrechnung ärztlicher Leistungen

Weitere Rechtsgrundlagen sind im EntgFG - Entgeltfortzahlungsgesetz _ verankert:

  • § 3 EntgFG Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
  • § 4 EntgFG Höhe des fortzuzahlenden Arbeitsentgelts
  • § 4a EntgFG Kürzung von Sondervergütungen
  • § 5 EntgFG Anzeige- und Nachweispflichten

Weitere Rechtsgrundlagen sind im SGB II (HartzIV) und dem SGB IX verankert.

  • § 56 SGB II Anzeige- und Bescheinigungspflicht bei Arbeitsunfähigkeit
  • § 28 SGB IX Stufenweise Wiedereingliederung

Änderungen der jeweiligen Rechtsgrundlagen vorbehalten!                                                        

Wir haben für Sie mal die neue Arbeitsunfähigkeits-Richtlinien hier reingestellt, damit Sie sich einen Überblick verschaffen können, was bzw. wie Arbeitsunfähigkeit von den Krankenkassen definiert wird.

Begutachtungsanleitung Arbeitsunfähigkeit.pdf

Arbeitsunfähigkeits-Richtlinien

**************************************************

Sollten Sie zu diesem Sachverhalt weitere Informationen oder gar eine rechtliche Vertretung brauchen, so wenden Sie sich Vertrauensvoll an uns.

**************************************************

Wichtiger Hinweise in eigener Sache:

Für die Richtigkeit der aufgeführten Dateien übernehmen wir keinerlei Haftung

Danke für Ihr Verständnis.  Änderungen vorbehalten:

Ihre

SBH-Agentur e.V.