Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Brillen und Brillenreparatur im Leistungsbezug SGB II

Wer kennt das nicht ! 

Der Regelsatz reicht hinten und vorne nicht – und dann noch gesundheitlich angeschlagen -  dann passiert es -  Die Brille ist kaputt oder ganz hin –

Brillenerstanschaffung ist seit 2011 allerdings nicht vom Gesetz gedeckt.

Hinweis:

Hier kommt aber durch als Anspruchsgrundlage der § 73 ff. SGB XII in Frage. Dieser ist dann anzuwenden, wenn keine anderen Anspruchsgrundlagen existieren und die Übernahme „gerechtfertigt“ ist.

Ein Anspruch nach § 73ff. SGB XII besteht auch für Leistungsbezieher nach dem SGB II – Leistungen zur Hilfe zum Lebensunterhalt für Leistungsbezieher nach dem SGB II sind ausgeschlossen. (§ 21 SGB XII), nicht aber nicht sonstige Hilfen.

Für die Reparaturkosten:

Hier gibt es ein sehr gutes und wichtiges Urteil was das SG Osnabrück gefällt hat. Reparaturkosten für Brillen sind nach § 24 Abs. 3 S. 1 Nr. 3 SGB II auf Zuschussbasis vom Jobcenter übernehmen.

SG Osnabrück vom 05.02.2013  AZ: S 33 AS 46/12

Wir haben für Euch das Urteil hier bereitgestellt:

SG Osnabrück AZ S 33 AS 46-12 vom 05.02.2013.pdf

**************************************************

Sollten Sie zu diesem Sachverhalt weitere Informationen oder gar eine rechtliche Vertretung brauchen, so wenden Sie sich Vertrauensvoll an uns.

**************************************************

Wichtiger Hinweise in eigener Sache:

Für die Richtigkeit der aufgeführten Dateien übernehmen wir keinerlei Haftung

Danke für Ihr Verständnis.  Änderungen vorbehalten:

Ihre

SBH-Agentur e.V.